Wie viele Eizellen habe ich noch? Was, wenn man mir sagt, dass ich nur noch drei kleine Eilein übrig habe?

Wie viele Eizellen habe ich noch?

Vor kurzem hat eine junge Redakteurin mir ein paar Fragen zu meinem Kinderwunschblog gestellt. Dabei fiel mir wieder auf, wie junge Frauen, bei denen der Kinderwunsch noch keine hohe Priorität hat, ganz andere Fragen stellen als ich von meinen Leserinnen und Klientinnen sonst bekomme. Junge Frauen interessieren sich vielmehr dafür, wie sie ihre Fruchtbarkeit erhalten und ihr Kinderwunsch aufschieben können. Ein Ausschnitt aus unserem Gespräch:

Warum sollte ich die Qualität und Quantität meiner Eizellen überhaupt bestimmen lassen?

DW: Weil die individuellen Unterschiede zwischen den Frauen groß sind. Während die allermeisten mit 25 und 30 problemlos Kinder bekommen können, ist das mit 35-40 schon sehr individuell. Deshalb sollte jede Frau ihre Eizellreserve spätestens mit 30 prüfen lassen, um ihr Leben besser im Griff zu haben und möglichst viele Optionen für sich offenzuhalten.

Wir Frauen werden mit etwa 300.000 bis 400.000 Eizellen geboren und sobald wir in die Pubertät kommen, gehen jeden Monat etwa 1.000 Eizellen verloren. Ob wir dabei einen Kinderwunsch haben oder nicht, mit der Pille verhüten oder nicht, eine Beziehung haben oder nicht, erstmal studieren und Karriere machen wollen oder nicht…spielt alles für die Eizellen gar keine Rolle.

Unsere biologischen Uhren ticken aber nicht alle mit gleicher Geschwindigkeit. Deshalb können manche Frauen noch mit 40 problemlos Kinder bekommen; manche anderen aber nicht mehr. Deshalb ist es wichtig, diese Information rechtzeitig zu haben, um die Beziehung und die Karriere besser planen zu können.

Was, wenn man mir sagt, dass ich nur noch drei kleine Eilein übrig habe?

DW: Haha… So ein Ergebnis wäre schon mal gar nicht möglich, weil die Tests dafür nicht sensibel genug sind….Außerdem wird die Reserve nicht gezählt, sondern vorausgesagt – auch etwas, was heutigen Mädchen im Biologie-Unterricht beigebracht werden sollte.

Und stimmt es, dass die Bestimmung der Eizellenqualität Kassenleistung ist?

Erstens, es ist nur die Quantität und nicht die Qualität der Eizellen, die überhaupt bestimmt werden kann. Außerdem liefern die Tests keine genauen Zahlen von den Eizellen, die noch vorhanden sind.

Was gemessen wird sind zwei einfache Hormonwerte, die (am besten noch mit einer einfachen Ultraschalluntersuchung kombiniert) sich zu einer präzisen Aussage fügen, wie es um die Fruchtbarkeit der Frau steht.

Am besten lässt man diese Untersuchung bei einem Kinderwunscharzt durchführen. Je nach Lebenskonstellation kann dieser Test eine Kassenleistung sein, aber selbst wenn man ihn aus eigener Tasche zahlt, kostet die wertvolle Information immer noch weniger als ein einziger Gang zu H&M.

Wie war dein Werdegang hin zur Kinderwunschberatung?

Ich bin Zellbiologin und habe mich jahrelang mit Hormonen, Vitaminen und menschlichen Zellen befasst. In meinen letzten Jahren an der FU haben meine Studenten und ich mit adulten Stammzellen experimentiert, sie haben mich so fasziniert.

Und die Eizellen sind die ultimativen Stammzellen, aus denen alle Organe und der Mensch selbst entsteht.

Warum unerfüllter Kinderwunsch? Wie bist du in diese Nische gekommen?

Als ich mit 35 endlich soweit war, meine eigene Familie zu gründen, hat sich bald herausgestellt, dass der Weg dorthin nicht unbedingt geradlinig verläuft.

Mein eigener Kinderwunsch ist zum Glück irgendwann mal im Erfüllung gegangen. Aber in dieser Zeit ist mir bewusst geworden, wie viele Frauen – und ganz besonders wie viele Akademikerinnen – sehr spät Kinder bekommen. Und wie sie oft dann ratlos dastehen, wenn sie ihrerseits alles richtig gemacht und geplant haben, aber ihr Kinderwunsch doch unerfüllt bleibt.

Außerdem ist mir aufgefallen, wie wenig Frauen über ihren Körper wissen. Wie schnell tickt ihre eigene biologische Uhr? Wie viele Eizellen haben sie noch? Wann findet der Eisprung statt?

Ich finde, unsere Gesellschaft tut nichts, um Frauen auf ihre Rolle als Mutter vorzubereiten.

Von klein auf wird uns Frauen klar gemacht, dass Bildung, Arbeit und sogar Karriere eine wichtige Rolle in unserem Leben spielen werden. Also verbringen wir erstmal 20 Jahre und noch länger, um allen Erwartungen gerecht zu werden. Und dann stehen viele Frauen mit Mitte 30 und Anfang 40 da und wundern sich, dass sie keine Eizellen mehr haben.

Ich spürte in dieser Zeit Wut und auch eine Art Verantwortung, mein zellbiologisches Wissen anderen zur Verfügung zu stellen. So habe ich den Paleo Mama Blog gegründet mit dem Wunsch, die Biologie hinter dem Kinderwunsch allgemein verständlich zu machen.

Haben Sie Fragen? Ich unterstütze Sie gern darin, Ihren Körper optimal auf die Schwangerschaft vorzubereiten. Falls Sie Fragen zur Ernährung, Vitaminpräparaten oder der Verbesserung der Eizellqualität haben, so können Sie mich hier finden

 


In Zusammenarbeit mit PharmaNord

MEINE TOP 3 FAVORITEN VON PHARMANORD  (10% RABAT IN ALLEN LINKS EINGEBAUT!)

Energie zu den Eierstöcken fließen lassen mit #1 Q10 Referezprodukt BioQinon

Sonne Tanken mit Vitamin D Pearls

Schilddrüse stärken mit Selen plus Zink

 


By | 2018-09-12T12:21:01+00:00 September 24th, 2018|

About the Author:

Darja Wagner ist Zellbiologin und Kinderwunschberaterin. Sie forschte am Max-Planck-Institut und an der Freien Universität Berlin. Autorin vom top-bewerteten #1eBook "Schwanger werden nach 35 plus". Darja hilft Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch, die Qualität ihrer Eizellen zu verbessern und ihren Körper optimal auf die Schwangerschaft vorzubereiten. Sie lebt in Berlin-Kreuzberg mit ihrem Mann und zwei Söhnen.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.