///Warum nicht schwanger?

Warum nicht schwanger?

warum nicht schwanger

Unfruchbarkeit hat oft konkrete Gründe

Es gibt nichts Schlimmeres, als die Enttäuschung von einem negativen Schwangerschaftstest, wenn Sie versuchen schwanger zu werden.

Da wird es wohl nicht lange dauern bis Sie einen Termin mit Ihrem Arzt machen. Es ist auch immer eine gute Idee sich gründlich untersuchen zu lassen, bevor Sie schwanger werden, um versteckte Krankheiten zu ergründen und vor der Schwangerschaft zu behandeln. Falls der Arzt physische Gründe dafür findet, dass Sie nicht schwanger werden, wird er Sie an einen Facharzt überweisen.

Viele medizinische Gründe für Unfruchtbarkeit kann man erfolgreich behandeln und, leider, manche nicht. Hier ist eine Liste der häufigsten medizinischen Probleme, welche die Ursache sein könnten, dass Sie nicht schwanger werden.

Es kann Schäden oder eine Blockade der Eileiter bestehen. In der Regel ist dies das Resultat einer früheren Entzündung, häufig durch Chlamydia, einer sexuell übertragenen Infektion.

Das PCO-Syndrom ist eine Erkrankung, bei welcher der Körper zu viel Androgen produziert und das verursacht Probleme mit dem Eisprung. Das kommt oft bei einer gleichzeitigen Insulinresistenz und hohem Übergewicht vor.

Frühe Wechseljahre haben das Ausbleiben der Menstruation und Erschöpfung der Eibläschen sogar vor dem Alter von 40 Jahren zur Folge. Dies kann durch Erkrankungen des Immunsystems oder auch Strahlungs- oder Chemo-Behandlung geschehen. Auch Rauchen kann ein Faktor dabei sein. Ebenso kann eine frühe Menopause auch ganz einfach eine genetische Veranlagung sein. Wenn Ihre Mutter eine frühe Menopause hatte, besteht eine gute Chance, dass auch Sie eine haben werden.

Myome sind gutartige Tumore, die sich manchmal in der Wand der Gebärmutter bei Frauen in ihren 30er und 40er Jahren bilden. Zeitweilig führen sie zu Unfruchtbarkeit durch die Blockierung der Eileiter, oder sie können auch bei der Implantation der befruchteten Eizelle stören.

Adhäsionen sind Bänder von Narbengewebe nach einer Becken-Infektion, Blinddarmentzündung oder anderen Operationen im Unterbauch. Dieses Narbengewebe kann die Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigen.

Krebs kann insbesondere Krebsarten der weiblichen Fortpflanzungsorgane können die Fruchtbarkeit erheblich beeinträchtigen. Auch die Behandlungen für diese Art von Krebs, Chemotherapie und Bestrahlung, beeinflussen reproduktive Funktion.

Es gibt auch Erkrankungen in keinem Zusammenhang mit den Geschlechtsorganen, die die Fruchtbarkeit beeinflussen können, wie Störungen der Schilddrüse mit der Produktion von zu viel oder zu wenig Schilddrüsenhormonen, Nierenerkrankungen und Diabetes.

2017-10-17T05:53:43+00:00 September 12th, 2013|Tags: , , |

One Comment

  1. barbara October 27, 2014 at 2:19 pm

    Wenn man es schon seit längerer Zeit versucht – wird aber einfach nicht schwanger. Das ist normal: Bei gesunden Partnern liegt die Wahrscheinlichkeit, dass die Frau innerhalb der ersten sechs Monate schwanger wird, bei etwa 50 Prozent. Aber jedes siebte Paar in Deutschland ist unfruchtbar. Das ist ein großes Problem. Leider können solche Menschen sogar nach medizinischer Behandlung seinen Kinderwunsch nicht erfüllen. Vielleich soll man sich an solche Hilfsreproduktionsmethoden wie Samen- und Eizellspende oder Leihmutterschaft wenden?

Leave A Comment