Alter der Frau und schwanger

Das Alter der Frau spielt eine große Rolle

Es ist eine Tatsache: Die Chancen der Frauen auf eine Schwangerschaft vermindern sich mit dem Alter, und oft werden die Zahlen in den Mittdreißigern bedeutend schlechter, obwohl ein langsamer Rückgang der Fruchtbarkeit schon in den zwanziger Jahren beginnt. Aber das Leben ist kompliziert und oft kommen viele Dinge zusammen, die Frauen davon abhalten früher in ihrem Leben schwanger werden zu wollen – Karriere, Finanzen und Beziehungen sind nur einige der Faktoren.

Im Durchschnitt dauert es zwei Jahre bevor ein Paar über 35 schwanger wird, also sollte man nicht die Hoffnung verlieren, wenn eine Schwangerschaft nicht sofort geschieht. Eine Frau, die körperlich, geistig und emotional gesund ist, wird eher ein Kind bekommen. Alkohol, Rauchen und Koffein können alle die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen, genau wie Übergewicht und Untergewicht. Der Verzicht auf Gewohnheiten, die schlecht für die Gesundheit sind, ist immer eine gute Idee, aber von größter Wichtigkeit, wenn man versucht nach 35 schwanger zu werden.

Eine Frau kann ihren Körper beobachten, indem sie jeden Morgen ihre Basaltemperatur nimmt und auch die Konsistenz der Flüssigkeit am Gebärmuttermund aufschreibt. Daran kann sie erkennen, wann der beste Zeitpunkt ist, Geschlechtsverkehr zu haben, um schwanger zu werden. Auch erkennt man, ob man einen regelmäßigen Eisprung hat.

Ein Paar sollte sich auch bewusst sein, dass Mütter über 35 eine höhere Chance von einer Fehlgeburt haben.

Bei Frauen unter 35 besteht eine 15% Chance von einer Fehlgeburt, währen Frauen von 35-45 eine 20-35% Chance einer Fehlgeburt haben. Viele dieser Fehlgeburten werden nicht einmal als solche erkannt, da sie so früh in einer Schwangerschaft geschehen, dass sie als eine verzögerte Periode angesehen werden. Diese frühen Fehlgeburten werden oft durch die erhöhte Inzidenz von Chromosomenstörungen bei älteren Frauen verursacht.