//Folsäure und Kinderwunsch: Warum, wann, wieviel?
Folsäure und Kinderwunsch: Warum, wann, wieviel? 2017-10-17T05:53:32+00:00
folsäure kinderwunsch präparat

Foto mit freundlicher Genehmigung von FreeDigitalPhotos.net

Ein paar Fakten über Folsäure, die Sie nicht missen sollten

Wenn Sie über 35 Jahre alt sind und schwanger werden möchten, brauchen Sie ein paar pränatale Ergänzungen. Zu den verbesserten Chancen, dass Sie schneller schwanger werden, ermöglichen pränatale Vitamine auch Ihrem Baby den bestmöglichen Start ins Leben. Um während der neun Monate in Ihrem Bauch gut zu wachsen und sich zu entwickeln, wird das Baby nämlich viel Unterstützung in Form von Folsäure und ein paar anderen Stoffen brauchen.

Bevor Sie lange nach einer maßgeschneiderten Nahrungsergänzungsstrategie suchen, sollten Sie erst einmal sicherstellen, dass Ihrem Körper die wichtigsten „Basics“ nicht fehlen. Damit meine ich ganz normale pränatale Vitaminpräparate, die Sie in jeder Apotheke und jedem Drogeriemarkt finden können (Femibon, Centrum Materna, Orthomol Natal oder einfaches Folio forte sind nur einige Beispiele).

Für welche Marke Sie sich auch entscheiden, beachten Sie bitte, dass Ihr Präparat mindestens 400-800 µg Folsäure beinhaltet. Um die besten Bedingungen für eine Befruchtung und Einnistung zu schaffen, sollten Sie mit der Einnahme mindestens 3 Monate bevor Sie versuchen schwanger zu werden, anfangen, und diese auch in den ersten paar Monaten der Schwangerschaft fortsetzen.

 

Folsäure und Kinderwunsch – welches Präparat?

welche folsäure kinderwunsch

BabyFORTE FolsäurePlus bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit.

Wenn Sie sich nur ein einziges Vitamin in Verbindung mit der Frühschwangerschaft und Kinderwunsch merken können, sollte es die Folsäure sein.

Ausreichende Versorgung mit Folsäure in den ersten Schwangerschaftswochen trägt dazu bei, einige der schweren neurologischen Erkrankungen bei Babys fast komplett zu verhindern. In diesem Fall spielt Ihre genetische Veranlagung kaum eine Rolle (eine seltene Ausnahme in der Welt der Genetik). Es ist also Ihre Entscheidung allein, die Folsäure rechtzeitig zu nehmen, was einen riesigen Unterschied für die Zukunft und Gesundheit Ihres Kindes machen wird.

 

Unsere Empfehlung: BabyFORTE FolsäurePlus (in Zusammenarbeit mit Activan Medical):

BabyFORTE enthält nicht nur das „Schwangerschaftsvitamin“ Folsäure, sondern ein breites Spektrum an Mikronährstoffen für den Bedarf in der Schwangerschaft und Stillzeit. Dazu zählen Eisen, alle B-Vitamine, Vitamin D, Jod und mehr!

BabyFORTE arbeitet mit einem speziellen 2-Phasen-System, so dass Sie das Produkt während der Schwangerschaft nicht wechseln müssen: Ab Kinderwunsch bis zum Ende der 12. SSW nehmen Sie 2 Kapseln/Tag, um den Mikronährstoffhaushalt bereits ab Kinderwunsch zu optimieren und die Deckung des erhöhten Bedarfs in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft zu unterstützen. Ab der 13. Woche bis zum Ende der Stillzeit reicht 1 Kapsel/Tag, abgestimmt auf den Nährstoffbedarf von Mutter und Kind.

Bei Paleo Mama sparen Sie beim Kauf von BabyFORTE sogar 10% mit dem Gutschein “PaleoBaby” (bei der Bestellung einfach eingeben). Der Link zu der Bestellung von BabyFORTE.

 

Eine Studie, die im Jahr 2009 in der Zeitschrift Midwifery veröffentlicht wurde, zeigte, dass in einer Stichprobe von 588 australischen Frauen, kaum ein Drittel vor dem Schwangerschaftseintritt eine Folsäureergänzung zu sich nahm. Faktoren, die zur „Vergesslichkeit“ beigetragen hatten, waren ein niedriges Einkommen, das Rauchen der Mutter und bereits vorhandene Kinder in der Familie.

Also, die Einnahme von Folsäure allein bringt Sie bereits in die Top 30% der Frauen, die pro aktiv werden und bewusst Ihre Chancen auf ein gesundes Baby erhöhen.

Foto mit freundlicher Genehmigung von tiramisustudio bei FreeDigitalPhotos.net

Wie bewirkt aber die Folsäure so etwas?

Man könnte hier viel erzählen, aber Tatsache ist, keiner weiß es genau. Die biomedizinische Welt vermutet, dass das Ernährungsmuster einer schwangeren Mutter sowohl leichte „Fingerprints“ an der inneren Wand der Gebärmutter hinterlässt als auch Veränderungen direkt in der DNA ihres Kindes verursacht. Dabei werden einige zusätzliche chemische Markierungen zugefügt, „epigenetische Modifikation“ nennt sich so etwas. Diese reversiblen Veränderungen des DNA-Codes werden die Anfälligkeit für viele Krankheiten im späteren Leben des Nachwuchses beeinflussen. Unser heutiges Wissen über den Wirkungsmechanismus von Folsäure stammt überwiegend aus Experimenten mit Tieren. Es ist nämlich aus moralischen, ethischen und praktischen Gründen nicht möglich, an menschlichen Babys zu experimentieren in der Art, wie wir es mit Tieren tun und daher bleiben einige Fragen noch offen.

Bevor die Wissenschaft alle Einzelheiten klärt, können Sie sich die bereits bekannte Tatsache merken: um ihr Nervensystem richtig zu entwickeln, haben menschliche Babys in ihren frühen Entwicklungsstadien einen hohen Bedarf an Folsäure und anderen B-Vitaminen. Daher wollen Sie diese Stoffe Ihrem Baby gewiss nicht vorenthalten.

Aber warten Sie.

Um Ihrem Baby ein wenig extra Folsäure geben zu können, müssen Sie erst einmal schwanger werden, richtig?

Wenn Sie über 35 sind lautet die allerwichtigste Frage: wie gut ist die Qualität Ihrer Eizellen? Sind Sie gesund, fit und jung genug, um ein neues Leben zu beginnen? Die Forschungsergebnisse der letzten zehn Jahre zeigen, dass die Qualität der Eizellen durch die gezielte Einnahme von bestimmten Ergänzungen eindeutig verbessert werden kann.

 

Allein die Einnahme von Folsäure (BabyFORTE finden Sie hierBabyFORTE finden Sie hier) bringt Sie in die Top 30% der Frauen, die pro-aktiv werden und bewusst Ihre Chancen auf ein gesundes Baby erhöhen.

 

welche folsäure kinderwunsch

 

 

 

 

 

 

 

 

Pränatale Vitaminpräparate:

 

Orthomol Natal Tabletten/Kapseln Kombipackung, 30 Stück          Femibion Schwangerschaft 1 (800[my]g Folat) Tablet 60 stk           CENTRUM für Sie Caplette 60 St         FOLIO forte Tabletten 800 Folsäure, Vitamin B12 und Jod, 120 Stück