kVor wenigen Tagen schrieb mich eine spanische Kinderwunschklinik an: sie hätten von einer Veranstaltung in Deutschland erfahren und würden gern daran teilnehmen. Von mir wollten sie wissen, ob ich die Namen der Organisatoren kenne, und ob es eine gute Veranstaltung werden sollte.

Ich habe mir den Link angeschaut und war positiv überrascht – in der Tat findet in Berlin am 18.-19. Februar 2017 eine sehr relevante Veranstaltung statt. Und ich würde jeder Frau, die sich Kinder wünscht (insbesondere den Frauen, die über 35 sind), herzlich empfehlen dort hinzugehen. Warum?

An diesen Tagen werden sie viele, wirklich sehr viele der führenden Spezialisten, die sich mit Thema Kinderwunsch beschäftigen, treffen und man kann sie direkt ansprechen. Tun Sie es! Manche von euch wissen wahrscheinlich schon, wie schwierig es ist, an manche dieser Leute heranzukommen und von ihnen Antworten auf die Fragen zu bekommen.

Wenn Sie gerade versuchen, schwanger zu werden (und das gestaltet sich schwieriger als gedacht) und Sie mehr über Behandlungsmöglichkeiten erfahren wollen (wie IVF, ICSI & Co.), sowie über Ernährungsweisen, ergänzende Therapien, aber auch Adoption und die Rechtslage (die bei uns in Deutschland in vielen Fragen, sowie Eizell- und Samenspende unübersichtlich ist), gehen Sie zu dieser Veranstaltung.

Am 18.-19. Februar 2017 in Berlin (Alt-Moabit) werden über 60 Vorträge sowie Seminare stattfinden.
Veranstaltungen dieser Art sind in Deutschland noch selten und bei einem Tagesticketpreis von 20 € eigentlich ein Schnäppchen.

Jetzt stelle ich noch kurz das Veranstaltungsprogramm vor, wer so alles kommt und welche Themen angesprochen werden:

Es werden diverse Ärzte aus bekanntesten Berliner Kinderwunschkliniken dabei sein. Auf der Webseite der Veranstalter versprechen sie nicht nur Behandlungsmethoden wie IVF und ICSI allen interessierten näher zu erläutern, sondern auch schwierige Fragen anzusprechen, wie z.B. ob Stress zu Unfruchtbarkeit führen kann.

Es wird die Psychologie der Familiengründung mit Samenspende angesprochen. Auch die Möglichkeiten für Frauen mit einer erschöpften Eizellreserve, sowie neue Daten aus dem deutschen IVF Register werden diskutiert.

Wenn Sie bei der Veranstaltung jemanden ohne ein Namensschild sehen, bin das wahrscheinlich ich!

Warum möchte ich inkognito sein? Weil ich erstens nicht mit jedem, der meinen Name, bzw. Blog kennt, ins Gespräch kommen möchte und zweitens, weil diese Art es mir ermöglicht, gelegentlich an die Informationen heranzukommen, die einer breiten Öffentlichkeit oft doch nicht immer zugänglich sind.

Also in den Wochen nach der Veranstaltung schauen Sie unbedingt wieder im Blog vorbei!

Bis bald!

 

Den Eisprung bestimmen:

50 x PURBAY LH Ovulationstest Streifen 10mIU/ml                Kombipaket 25 Ovualtionstests und 5 Schwangerschaftstests               GLEITMITTEL Pre Seed bei Kinderwunsch 9 X 4 Gramm plus 20 AIDE Ovulationstests 20 miu