//Spermiogramm: Männer möchten keine Samenanalyse machen!

Spermiogramm: Männer möchten keine Samenanalyse machen!

mann will keine samenanalyse

Foto mit freundlicher Genehmigung von ambro bei FreeDigitalPhotos.net

Was ich an meiner Arbeit mag ist, dass sie mir Gelegenheit gibt, mit Frauen aus unterschiedlichen Ländern zu reden. Oft sieht es so aus:

Amerikanerinnen kommen selten allein.

Meistens bringen sie ihren Partner mit (der alles bestens versteht und selbst viele Fragen hat); außerdem kommen sie mit langen Listen von Vitaminpräparaten, mit denen sie schon monatelang versuchen, die Qualität ihrer Eizellen zu verbessern und von mir wissen wollen, ob die Dosierungen und Kombinationen stimmen.

Frauen aus Europa mögen vertrauliche eins-zu-eins Gespräche, sind fokussiert, höflich und oft schlecht informiert was ihre Fruchtbarkeit betrifft.

Lustig finde ich Situationen, bei denen der Partner der Frau anwesend ist, sich aber nicht auf Skype direkt zeigen will, und ich sehe seine Hände nur kurz, wenn er diverse Hormonwerte oder Vitaminpräparate reicht oder nur schüchtern “Hallo” sagt, als hätte die ganze Geschichte mit ihm gar nichts zu tun.

Was diese Frauen aber alle gemeinsam haben, ist: ihre Partner lassen sich nur ungern beim Kinderwunscharzt untersuchen!

Eine Samenprobe abzugeben scheint ein großes Thema bei fast allen Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch zu sein, ganz unabhängig von ihrem kulturellen oder geographischen Hintergrund.

Während die Frau z.B. seit Jahren einen Kinderwunsch hat, sich selbst schon längst untersucht hat und womöglich schon langsam Hormone in ihren Bauch spritzt, um die Follikelreifung anzuregen, lässt ihr Partner sich nicht einmal zu einer Samenanalyse überreden.

Dieses Verhalten ist falch.

Bei etwa der Hälfte aller Paare mit unerfülltem Kinderwunsch besteht auf der männlichen Seite eine Fertilitätsstörung. Es ist wirklich notwendig, dass sie Ihren Partner früh genug dazu bringen (also nach dem ihr schon mindestens sechs Monate fleißig geübt hat), den Arzt zu besuchen. Ohne diese Information ist es für Sie beide nicht vernünftig, eine gemeinsame Familie zu planen.

Oft wissen die Frauen nicht einmal, bei welchem Arzt ihr Partner eine Samenanalyse machen sollte!

Antwort: während ein Androloge diese Untersuchung schnell und effizient machen kann, eignet sich ein Besuch beim Kinderwunscharzt noch besser (weil ihr im Falle eines Problems euch da gleich weiterbehandeln lassen könnt).

samenanalyse was bringt

Foto mit freundlicher Genehmigung von supakitmod bei FreeDigitalPhotos.net

Eine Samenanalyse (Spermiogramm) ist wirklich nichts Kompliziertes.

Im Gegenteil – ein Spermiencheck passiert schnell, liefert konkrete Zahlen, und richtig verstanden kann er zu einer ganz lustigen Erfahrung werden.

Hier ist der Ablauf, was mit Ihrem Partner beim Arzt genau geschehen wird:

Es wird erst einmal ein Gespräch stattfinden, bei dem Arzt Fragen zur Dauer der Partnerschaft, Kinderwunschdauer, Alter beider Partner, bzw. eventuelle Schwangerschaften und Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs stellt.

Außerdem wird der Arzt wissen wollen, ob gewisse Erkrankungen bestehen oder gesundheitliche Störungen auch banaler Art vorliegen (wie zum Beispiel eine Grippe, Infektionen aller Art usw.), ob Ihr Partner raucht oder Alkohol trinkt. Denn bestimmte Lebensgewohnheiten können die Spermienqualität stark beeinflussen.

Danach kommt Ihr Partner in ein kleines, gemütlich ausgestattetes Zimmer, in dem viele Softpornos und Zeitschriften mit nackten Frauen herumliegen. Da kann er sich Zeit lassen (es sei denn, er kommt um 8 Uhr morgens, wenn viele andere Männer noch da sind, die das gleiche manchen sollen wie er.

Ejakulate werden abgegeben und ins Labor transportiert, in Bechern, die doppelt und dreifach beschriftet sind, um jede Möglichkeit auszuschließen, dass es zu fatalen Verwechslungen kommen kann.

Das Ejakulat wird schnell analysiert – ein wenig milde Zentrifugation, vielleicht noch einmal durch eine dicke Zuckerlösung schwimmen (um beurteilen zu können, wozu “seine Jungs” in der Gebärmutter fähig wären) – all das läuft halbautomatisch und schon in kürzester Zeit haben Sie die Ergebnisse.

Frauen aufgepasst! Die Spermien werden immer schlechter! Bei etwa 20% der 17 bis 23 jährigen Männern liegt mindestens einer der Parameter unter dem von der WHO empfohlenen Werte. Und da Ihr Partner wahrscheinlich wesentlich älter ist, liegt die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass sich die Qualität seiner Spermien auf unterem Niveau befindet.

 

Hier sind die Angaben, die Sie nach einer Samenanalyse erwarten sollten (bedenken Sie bitte, dass es bereits untere Spermienwerte sind, da die Spermienqualität der Männern in industriellen Nationen seit Jahren absinkt.

Ejakulatvolumen (ml): 1,4 – 1,7

Gesamtmotilität (%): 38 – 42

Progressivmotilität (%): 31 – 34

Vitalität (%): 55-63

Gesamtspermienzahl (Mill): 33 – 46

Spermienkonzentration (Mill/ml): 12 – 16

Spermienmorphologie (%): 4

Noch ein paar Begriffe, die bei Frauen oft für Verwirrung sorgen:

Normozoospermie: Das sind normale Ejakulate, nach obengenannten Referenzwerten definiert.

Oligozoospermie: Die Konzentration der Spermien fällt unter die Referenzwerte.

Asthenozoospermie: Es liegt eine verminderte Beweglichkeit (Motilität) vor.

Teratozoospermie: Es liegt ein verminderter Anteil morphologisch normaler Spermien vor.

Oligoasthenoteratozoospermie: Alle drei Variablen sind gestört

Azoospermie: Keine Spermien im Ejakulat

Wichtig: Selbst wenn Samenparameter schlecht ausfallen, gibt es viele Möglichkeiten, wie die Spermienqualität verbessert werden kann, z.B. durch den Verzicht auf Nikotin, eine Gewichtsnormalisierung, und die Einnahme bestimmter Vitaminpräparate über einen Zeitraum von mehreren Monaten (wie Profertil, Orthomol).

Oder ist das Spermiogramm Ihres Partners wirklich hoffnungslos schlecht?

Dann ist das nicht das Ende der Welt!

Es gibt Kinderwunschbehandlungen, die in solch einem Fall helfen, da werden nämlich viele Fertilitätsstörungen des Mannes einfach “übersprungen”. Das heißt, im Rahmen einer ICSI wird das Spermium direkt in die Eizelle gespritzt. Im Labor brauchen die Spermien von vornherein weder zu schwimmen noch zu rennen oder sich überhaupt zu behaupten.

Den Spermien der infertilen Männern wird im Labor auf jede erdenkliche Art unter die Arme gegriffen und nachgeholfen, dafür sind die Embryologen ja da.

Sogar für Männer, die gar keine Spermien im Ejakulat haben und trotzdem ganz energisch darauf bestehen, genetische Väter zu werden, kann heutzutage eine Lösung gefunden werden. Ihnen werden nämlich ganz kleine Stücke vom Hodengewebe entnommen und daraus unreife Spermien gefischt (und im Zweifelsfall im Labor nachgereift).Dank neuer Methoden der Reproduktionsmedizin, die zu den Männern sehr freundlich sind – im Gegensatz zu den Frauen schaffen es sogar 70 bis 75% der TESE Patienten – also Männer, die gar keine Spermien im Ejakulat haben, Väter zu werden, wenn sie lang genug dran bleiben.

Fazit: Was Spermiogramme betrifft, brauchen Sie sich keine großen Sorgen zu machen. Sie müssen einfach diese Werte wissen, um sich auf die Situation einstellen zu können. Bedenken Sie immer – bei Frauen über 35 sind es meistens aber die Eizellen, die einen limitierenden Faktor darstellen.

 

Zur Verbesserung der Spermienqualität:

Orthomol fertil plus Kapseln, 30 Stk               Life Extension - Super Omega-3 EPA/DHA, 120 Softgels                   profertil         zink männer

Pränatale Vitamine für Frauen:

Orthomol Natal Tabletten/Kapseln Kombipackung, 30 Stück          Femibion Schwangerschaft 1 (800[my]g Folat) Tablet 60 stk           CENTRUM für Sie Caplette 60 St         FOLIO forte Tabletten 800 Folsäure, Vitamin B12 und Jod, 120 Stück

2017-10-17T05:53:39+00:00 July 6th, 2016|Tags: , , , |

Leave A Comment