///Sind Sie noch fruchtbar? Die 7 wichtigsten Hormone beim Kinderwunsch

Sind Sie noch fruchtbar? Die 7 wichtigsten Hormone beim Kinderwunsch

hormone beim kinderwunsch

Foto mit freundlicher Genehmigung von Serge Bertasius bei FreeDigitalPhotos.net

Folgendes passiert mir sehr häufig: eine Frau schreibt mir (hier können auch Sie mir schreiben, falls Sie eine Frage haben) und berichtet mir alles über ihre Erfahrungen auf dem Weg, schwanger zu werden. Dann antworte ich: gut, aber könnten Sie mir bitte Ihr letztes Blutbild zusenden?

Daraufhin schickt mir die Frau jede Menge Daten: all die Stimulationsprotokolle, die sie hinter sich hat, die Werte der Spermien ihres Mannes, alle Arten von Unterlagen aus der Klinik, aber nichts wirklich Relevantes, was etwas über ihre Fruchtbarkeit aussagen würde.

So kam ich auf die Idee, eine Referenzliste zu erstellen, die all die Hormone beinhaltet, die maßgeblich für die Einschätzung der Fruchtbarkeit sind.

Ich ordne sie entsprechend ihrer Wichtigkeit, einschließlich der wesentlichsten Hinweise zu jedem Hormon und dessen Bereich, den sie in Ihrem Blutbild erwarten können.

1. AMH (Anti-Müller Hormon)

AMH ist das wichtigste Hormon, um die Eizellenreserve einer Frau festzustellen.

AMH-Werte sind stabil und können zu jedem Zeitpunkt des Menstruationszyklus gemessen werden. Um zu einer zuverlässigen Einschätzung zu kommen, wie viele Eizellen noch übrig sind, werden AMH-Werte oft zusammen mit FSH (Follikelstimulierendes Hormon) gemessen.

Hier ist der AMH Bereich, den Sie erwarten können:
(Einheiten sind ng/mL, bitte verwechseln Sie dies nicht mit pMol/L wie es von manchen Labors angegeben wird):

< 33 Jahre <2.1 ng/mL
33-37 Jahre <1.7 ng/mL
38-40 Jahre <1.1 ng/mL
= 41+ Jahre <0.5 ng/mL

2. FSH (Follikelstimulierendes Hormon)

FSH muss am Zyklusanfang gemessen werden, d.h. am besten am Tag 2-3, aber falls Sie es verpassen, funktioniert auch der 3. bis 5. Tag.

Hier ist der FSH Bereich am 3. Tag:

< 33 Jahre < 7.0 mIU/mL
33-37 Jahre < 7.9 mIU/mL
38-40 Jahre < 8.4 mIU/mL
= 41+ Jahre < 8.5 mIU/mL

Im Allgemeinen zeigt FSH unter 6 eine hervorragende Eizellenreserve an, 6-9 ist gut, 9-10 immer noch okay, 10-13 bedeutet eine verminderte Reserve und über 13 wird die Stimulation sehr schwierig werden.

Und bitte nicht vergessen, dass FSH bei Frauen im fortgeschrittenen gebärfähigen Alter (also mit 35 plus) oft schwankt, so dass ein FSH Wert von 6 in einem Zyklus nicht automatisch bedeutet, dass Ihre Eizellenreserve gut ist, sondern dass Sie mehrere Zyklen nacheinander überprüfen müssen!

Dabei ist es immer der höchste FSH Wert, der je gemessen wurde, der aussagt, wie viele Eizellen noch vorhanden sind.

 

FSH < 6: eine hervorragende Eizellenreserve; FSH von 6-9: gut; FSH von 9-10 es könnte schwierig werden; FSH von 10-13: verminderte Eizellreserve; FSH > 13 Eizellreserve auf rot

 

hormone fruchbarkeit fruchtbarkeitshormone

Foto mit freundlicher Genehmigung von sattva bei FreeDigitalPhotos.net

3. LH (Luteinisierendes Hormon)

Die Messung sollte ebenso am 3. Tag erfolgen, denn später wird LH ansteigen und kurz vor dem Eisprung sehr hoch werden.

Ein normaler LH Wert gleicht normalerweise dem FSH Wert. Sollte LH viel höher als FSH sein, kann es ein Anzeichen für PCOS sein. Es besteht jedoch kein Grund zur Panik, da es noch weiterer diagnostischer Kriterien bedarf (wie z.B. die Bestimmung der Androgene und deren Derivate sowie Ultraschall usw.) um PCOS festzustellen.
LH Bereich am 3. Tag:
< 7 mIU/ml

Der Moment, wenn LH den Wert 20 mIU/ml oder mehr erreicht, wird LH-Anstieg genannt und führt innerhalb von 48 Stunden zum Eisprung. Falls Sie versuchen, auf natürlichem Weg schwanger zu werden, sollten Sie lernen, diesen Zeitpunkt zu erkennen. Entweder benutzen Sie dafür eine der Messmethoden und folgen den Anzeichen, den Ihr Körper Ihnen mitteilt, oder sie benutzen Ovulations-Teststreifen.

4. E2 (Estradiol)

Auch Estradiol (Östrogen) sollte zu Beginn des Zyklus gemessen werden. Als gut gelten Werte zwischen 25 und 75 pg/ml.

Niedrigere Estradiol-Werte eignen sich besser für eine hormonelle Stimulation (wichtig für diejenigen, die sich in einer Kinderwunschbehandlung befinden). Abhängig davon, wie viele Eizellen produziert werden, steigt E2 an und zwar mindestens auf das Doppelte oder Dreifache des anfänglichen Wertes.

Hat das reife Follikel eine Größe von 18 mm erreicht, werden die Werte bei etwa 200-600 pg/ml Estradiol pro Follikel liegen. Die Werte sind bei Frauen mit Übergewicht oder Frauen, bei denen die Eizellenqualität problematisch ist, manchmal niedriger.

Sehr hohe Werte von Estradiol (mehrere Hundert und höher) können eine funktionelle Zyste anzeigen.

hormone und kinderwunsch

Foto mit freundlicher Genehmigung von foto76 bei FreeDigitalPhotos.net

5. TSH (Thyreotropin/ Thyreoidea-stimulierendes Hormon

Auch das TSH sollte zu Beginn des Zyklus gemessen werden.

Der normale Bereich für TSH Werte liegt bei 0.3 bis 3.0 mlU/L. Alles, was 3.0 übersteigt, wird als Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) betrachtet.

Einige Endokrinologen meinen, dass TSH-Werte über 2.0 mlU/L eine schlechte Funktion der Schilddrüse anzeigen und möchten daher diese Werte zuerst unter 2.0 mlU/L senken, bevor sie damit anfangen, die Fruchtbarkeit der Frau mit Medikamenten zu stimulieren.

6. DHEA-S (Dehydroepiandrosteronsulfat)

Es gibt viele Artikel über DHEA auf meinem Blog. Wenn Sie älter als 35 sind und versuchen, schwanger zu werden, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine Nahrungsergänzung mit DHEA über mehrere Monate hinweg Ihnen helfen könnten, die Qualität Ihrer Eizellen zu verbessern.

Bevor Sie jedoch damit beginnen ist es ratsam, mit einem Kinderwunsch-Arzt erstmal darüber zu sprechen und Ihre basalen DHEA-S-Werte zu untersuchen (und diese dann ungefähr alle 2 Monate zu kontrollieren). Zusammengefasst, DHEA nehmen Sie weil:

1) Sie möchten, dass Ihr DHEAS Wert in das obere Drittel des Bereiches ansteigt, der für eine 25-jährige normal ist (die auf dem Höhepunkt ihrer Fruchtbarkeit ist), oder sogar noch höher, aber gleichzeitig

2) Sie möchten nicht, dass Ihr DHEA-S zu hoch wird und Nebenwirkungen verursacht, was zwar ziemlich unwahrscheinlich ist bei 50-75mg täglich, da die DHEA-Werte mit dem Alter der Frauen sinken (aber überprüfen Sie Ihr DHEA-S bitte trotzdem alle 2-3 Monate).

7. Testosteron

Testosteron wird von der Nebenniere und den Eierstöcken ausgeschieden. Vielleicht kennen Sie es als „männliches Hormon“, aber tatsächlich ist es für die Reifung und das Wachstum des Follikels sehr wichtig.

Es gibt mehrere Parameter, die gemessen werden sollten, um ein realistisches Bild vom Testosteron-Milieu zu erhalten.

Am wichtigsten sind die folgende beiden Werte (am Zyklusanfang bestimmen lassen):

Gesamt-Testosteron: 6-86 ng/dl
Freies Testosteron: 0.7-3.6 pg/ml

Es gibt noch zahlreiche andere Substanzen, die das endokrine Millieau der Eierstöcke beeinflussen, wie z.B. Androstendion, Sexualhormon-bindendes Globulin (SHBG) und 17-Hydroxyprogesteron, doch sind sie oft  bei der Klärung verschiedener Fruchtbarkeitsstörungen, bzw. der Diagnose von PCOS relevant.

Ich hoffe, dass diese kurze Übersicht Ihnen weiterhilft!

Falls Sie nicht alle diese Werte haben, ist es auch kein Problem! Aber wenn Sie mit mir reden wollen und mir einfach nur die zwei wichtigsten zusenden wollen, wären es die ersten zwei: FSH und AMH.

Mit besten Wünschen,
Darja

 

Pränatale Vitamine (Orthomol, Femibion, Centrum, und Folsäure)

Orthomol Natal Tabletten/Kapseln Kombipackung, 30 Stück          Femibion Schwangerschaft 1 (800[my]g Folat) Tablet 60 stk           CENTRUM für Sie Caplette 60 St         FOLIO forte Tabletten 800 Folsäure, Vitamin B12 und Jod, 120 Stück

Ergänzende Vitamine und Mineralstoffe (Vitamin D, Omega-3, Coenzym Q10, Vitamin B):

Vitabay Vitamin D3 1000 I.E. - 100 Tabletten          tetes.Omega-3 Lachsöl 1000 Kap 80St                    Doctors Best Ubiquinol CoQ10 , 60 Softgels, 100 Mg                    Abtei Vitamin B Komplex Forte, 50 Dragees

Den Eisprung bestimmen:

50 x PURBAY LH Ovulationstest Streifen 10mIU/ml                Kombipaket 25 Ovualtionstests und 5 Schwangerschaftstests

 

 

2017-10-17T05:53:39+00:00 April 28th, 2016|Tags: , , , , |

2 Comments

  1. Daniela Kloss May 18, 2017 at 10:52 pm

    Hallo..bin 40 und mein AMH Wert lag im Februar 2017 am 10.Zyklustag bei 0,04 ng. Der DHEA Wert lag in diesem Monat bei 0,9. Testoronwerte habe leider nicht.
    Soll ich DHEA einnehmen?
    Viele Grüße

  2. darja June 1, 2017 at 10:11 am

    liebe daniela, gern kannst du mir direkt schreiben wie hier erklärt http://www.paleo-mama.de/schwanger-werden-beratung-frage-stellen/
    ich kann alle deine fragen in form einer email antworten, oder wir treffen uns auf skype, wie es dir lieber ist.

Leave A Comment