//IVF und ICSI Selbstzahler? Für diese Tipps werden Sie mich lieben.
IVF und ICSI Selbstzahler? Für diese Tipps werden Sie mich lieben. 2017-10-17T05:53:32+00:00
ivf icsi kinderwunsch selbstzahler

Foto mit freundlicher Genehmigung von kittisak bei FreeDigitalPhotos.net

Ein paar wichtige Infos für IVF Selbstzahler

 

Vielleicht gehören Sie zu den vielen Menschen, die wegen ihres Alters, Familienstatus, Art der Krankenversicherung usw. ihre Kinderwunschbehandlungen (IVF und ICSI) selbst zahlen müssen?

Oder Sie haben schon einmal etwas davon gehört, dass Medikamente in manchen EU-Ländern (Frankreich, Belgien, Luxemburg) billiger sind als in Deutschland?

Und in Ungarn z.B. noch billiger?

Stimmt alles.

Während der Recherchen für diesen Artikel bin ich zufällig auf den Fall von Pharmacie Billmann in Frankreich aufmerksam geworden, wo die GLEICHEN Medikamente für Kinderwunschbehandlungen sogar 20-40% weniger als in Deutschland kosten. Bedenken Sie nur, was das für die Selbstzahler bedeutet oder auch all diejenigen, die schlechte poor responders sind und einfach mehr Wirkstoffebrauchen, um die ausreichende Zahl von Eizellfollikeln zu produzieren. Ich war so beindruckt von den guten Bewertungen, die über Pharmacie Billman von mehreren Seiten zu hören waren, dass ich sie einfach anrufen musste. Hier ist, was ich herausgefunden habe:

kinderwunsch selbstzahler

Foto mit freundlicher Genehmigung von digitalart bei FreeDigitalPhotos.net

Typischerweise wird Pharmazie Billmann von den deutschen KiWu Patientinnen direkt kontaktiert (die wiederum von ihren Ärzten oder sonstiger Mundpropaganda den Tipp bekommen haben). Da ich auf meinem Blog keine Werbung für die Apotheken machen darf und möchte, lesen Sie bitte in diesem Forum weiter, falls Sie genaue Kontaktdaten brauchen.

Mitarbeiter in der Pharmacie Billmann sprechen deutsch und machen insgesamt einen sehr professionellen Eindruck. Nachdem die Frauen telefonisch (oder per Email, was etwas langsamer geht) geklärt haben, was sie brauchen (Einheiten und Wirkstoffe sind selbstverständlich gleich, heißen in Frankreich aber oft anders), schicken sie ihr Rezept per Fax oder Email.

Die Apoptheke akzeptiert Kreditkarten. Pakete kommen innerhalb von wenigen Tagen mit DHL an. Es kann übrigens auf Trockeneis verschickt werden, falls Sie darauf bestehen (ich sehe aber keinen Grund dafür). Ich habe außerdem erfahren, dass auf diese Weise bestellte Medikamente oft mit Krankenkassen abgerechnet werden können.

Anfangs hat mich dies überrascht, da laut Gesetz  rezeptpflichtige Medikamente in sehr wenigen Ausnahmen (und Frankreich zählt nicht dazu) aus dem Ausland bestellt werden dürfen. Andererseits, im Anbetracht der Tatsache, dass Gesundheit und Wohlergehen der Patienten und nicht geschäftliche Aspekte an erster Stelle bei den Krankenkassen stehen sollten, erscheinen mir diese Ausnahmen gerade bei den so teuren Medikamenten sehr sinnvoll.

Auf den Punkt gebracht: wenn Sie kompletter Selbstzahler sind, lohnt sich diese Möglichkeit auf jeden Fall. Und noch einmal zur Erinnerung, wenn Sie einen Teil der bezahlten Summe zurückerstattet bekommen möchten, lassen Sie sich die Entscheidung Ihrer KK unbedingt schriftlich geben, bevor Sie in Frankreich (oder sonst irgendwo in EU-Ausland) Medikamente bestellen.

 

icsi kinderwunsch

Foto mit freundlicher Genehmigung von hyward bei FreeDigitalPhotos.net

IVF Medikamente in Ungarn kaufen?

Klingt abenteuerlicher als es eigentlich ist.

Für Selbstzahler (aber vor allem für IVF Wiederholungstäter oder Paare, die seit Jahren in Kinderwunschbehandlungen sind) ist das eine lohnende Möglichkeit.

Viele Paare kommen eben irgendwann einmal an die Grenze, an der die ganze Kinderwunsch-Logistik einen einfach zu hohen emotionalen und finanziellen Preis fordert; oder gar an den Punkt, wo sie sich nur noch ganz wenige IVF Versuche leisten können, vielleicht nur noch einen einzigen. Dazu kann ich nur sagen, wenn Sie in Ungarn die gleichen Medikamente zu kaum einem Drittel der deutschen Preise bekommen können, und das ganze vielleicht noch mit einer schönen Reise mit Ihrem Liebling verbinden können – warum nicht?

Manchmal kann man im Netz lesen (das Internet ist ja ein Mekka, wo alle, die Angstzustände haben sich richtig austoben können), Medikamente außerhalb von Deutschland hätten möglicherweise keine ausreichende „Substanzreinheit“, oder es gebe oft Verunreinigungen im Herstellungsverfahren, die die Wirkung der Medikamente herabsetzt, was zu Nebenwirkungen führt usw.

Ich bitte Sie darum (zumindest im Rahmen, in dem wir jetzt sprechen), solche Aussagen einfach zu ignorieren.

Medikamentenpreise in diversen Ländern entstehen nach bestimmten Regeln und unabhängig von Ängsten und Wünschen der Verbraucher. Also, wenn Sie zu den Leuten zählen, die vom Medikamentenkauf in Ungarn profitieren können, warum würden Sie sich nicht auf den Weg machen und Ihrem Baby ein paar Schritte entgegen kommen? Hier sind noch einige Informationen, die Ihnen weiterhelfen könnten.

Und noch etwas: da ich von vielen Recherchen zum Thema IVF Medikamente im Ausland sonst keinen Nutzen habe, außer dem wunderschönen Gefühl, jemandem mit der Information vielleicht auf dem steinigen Weg zum Wunschkind ein wenig geholfen zu haben, würden Sie mir bitte einen Gefallen tun? Falls Sie tatsächlich durch den Kauf Ihrer Medikamente im Ausland viel Geld ersparen, könnten Sie einen Teil davon in ein schönes, positives Erlebnis mit Ihrem Partner investieren? In etwas, was Sie beide stärkt und ein Zeichen setzt, das sind wir und diese Konstante bleibt mit oder ohne Kinder unverändert.

 

Haben Sie Tipps, die Sie mit anderen teilen möchten? Schreiben Sie einen Kommentar und teilen Sie den Beitrag gerne mit Ihren Freunden!

Herzlichst,

Darja