nebenwirkungen von CoQ10

Foto mit freundlicher Genehmigung von digitalart bei FreeDigitalPhotos.net

Coenzym Q10: Dosierung und Nebenwirkungen

Sehr oft werden mir Fragen über die Dosierung von CoQ10 gestellt (so können Sie mir eine Email senden), weil sich viele Frauen unsicher sind, ob es wirklich gut für sie ist, Hunderte Milligramm CoQ10 täglich zu sich zu nehmen um die Qualität der Eizellen zu verbessern. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, da z.B. die Vitaminpräparate, die man bei DM bekommt, nur sehr wenig CoQ10 enthalten.

Bestimmt wissen Sie schon, dass CoQ10 ein essentieller Teil des Energiegewinnungssystems ist, das jede einzelne biochemische Reaktion Ihres Körpers anfeuert. Und insbesondere Ihre Eizellen brauchen viel CoQ10, wenn sie sich zur Ovulation bereit machen. Falls es zu einer Befruchtung kommt, brauchen die Eizellen noch mehr CoQ10, um einen Embryo schnell wachsen zu lassen.

Aus folgenden Gründen wird empfohlen, im Sinne der Verbesserung der Fruchtbarkeit und der Eizellenqualität höhere Mengen an CoQ10 einzunehmen:

1. Wenn wir jünger wären, hätten wir ohnehin mehr CoQ10 in allen unseren Zellen (die körpereigene CoQ10 Produktion sinkt mit dem Alter, genau wie DHEA und viele andere Stoffe).

2. Wenn wir die Tiere ganz, also einschließlich ihrer Innereien essen würden, hätten wir natürlicherweise einen höheren CoQ10-Wert. Indem wir Nahrungsergänzungsmittel essen, gleichen wir nur den Mangel aus, den wir durch unseren Lebensstil verursacht haben.

Ich werde oft nach einem guten CoQ10 Präparat, bzw. Hersteller, gefragt (ein Beispiel finden Sie hier). Die Sache ist, ich bin der Meinung, man sollte alle paar Monate den Hersteller wechseln, um all die verschiedenen Zusatzstoffe, die in den Kapseln enthalten sind, zu umgehen. Auch sollten hohe Dosen von Hunderten von Milligramm CoQ10 täglich nicht länger als 8 Monate eingenommen werden.

Schwangere und Stillende Frauen sollten extra-Mengen von CoQ10 gar nicht nehmen, da die Wirkungsweise diesbezüglich noch nicht ausreichend erforscht ist.

nebenwirkungen von coenzym q10

Foto mit freundlicher Genehmigung von digitalart bei FreeDigitalPhotos.net

Gibt es erforschte Nebenwirkungen von CoQ10 und was ist zu beachten?

Menschen, die unter niedrigem Blutdruck leiden bzw. Medikamente zur Regulierung des Blutdrucks einnehmen, sollten vorsichtig sein, da CoQ10 den Blutdruck senken kann.

Das gleiche betrifft auch Menschen, die an Hypoglykämie (Unterzuckerung) erkrankt sind bzw. die Medikamente zur Regulierung des Blutzuckers einnehmen, denn es kann auch den Blutzucker im Körper senken.

Und da CoQ10 ähnlich wie Vitamin K die Blutgerinnung fördert, sollten Menschen, die blutgerinnungshemmende Mittel einnehmen müssen, am besten Rücksprache mit ihrem Arzt halten, bevor sie CoQ10 zu sich nehmen wollen.

Wir können also sehen, dass obwohl CoQ10 ein Nahrungsergänzungsmittel ist und auch natürlicherweise in unserem Körper vorkommt, dies nicht bedeutet, dass es ohne
Nebenwirkungen ist. (Selbst Kräuter können Nebenwirkungen haben und auch in Wechselwirkungen miteinander treten.)

Höhe Dosierungen können theoretisch zumindest zu Hautausschlägen, Übelkeit, Appetitverlust, Magenverstimmungen, Durchfällen, Sodbrennen, Schwindel. Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen führen. (Quelle: Mayo Clinic).

An sich würde ich Ihnen empfehlen, Ihren Arzt um Rat zu fragen, insbesondere wenn Sie Medikamente einnehmen müssen und zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen wollen.

In den vergangenen Jahren ist viel über CoQ10 geforscht worden und Erstaunliches ist dabei herausgekommen, was den Rahmen der gesundheitlichen Vorteile von CoQ10 erweitert. Zusätzlich zur Verbesserung der Eizell- und Embryoqualität, zeigt CoQ10 z.B. eine beachtliche Wirkung bei Herzerkrankungen und neurologischen Störungen.

Nach einem Herzstillstand hilft der Einsatz von CoQ10 in Verbindung mit einer Hypothermie-Therapie (Reduzierung der Körpertemperatur), sowohl die Überlebenschance zu steigern (um 57% sogar) als auch neurologischen Schäden entgegenzuwirken. Bei dieser Studie wurde den Patienten zunächst 250 mg CoQ10 verabreicht, gefolgt von dreimal täglich 150 mg 5 Tage lang.

CoQ10 kann die Häufigkeit von Migräne-Anfällen verringern bzw. verhindern. Bei einer Studie in der Schweiz wurde festgestellt, dass eine tägliche dreimalige Einnahme von 100 mg CoQ10 die Migräne-Anfälle um 27% reduzierte.

Forschungen über CoQ10 und Krebs haben festgestellt, dass Krebspatienten oft einen niedrigen CoQ10-Wert haben, die Einnahme von CoQ10 aber die Immunabwehr steigern kann. Dänische Forscher haben die Wirkung von CoQ10 allein und in Kombination mit weiteren Nährstoffen als eine Begleittherapie bei Brustkrebs untersucht. In einem Fall haben sie drei Frauen, die eine konventionelle Krebsbehandlung erhielten, zusätzlich eine tägliche Dosis von 390 mg CoQ10 verabreicht und bei allen bildete sich der Tumor zurück und die Metastasenbildung wurde verringert.

Forscher haben in vorklinischen Studien herausgefunden, dass der Krankheitsverlauf von Alzheimer durch den Einsatz von CoQ10 verlangsamt werden kann.

In einer klinischen Studie in Kalifornien konnte die Wirkungsweise von CoQ10 bei Parkinson-Patienten im frühen Stadium in einem Doppelblindversuch erfolgreich getestet werden. Dabei zeigten die Patienten, die diehöchste Gabe von 1200 mg täglich erhielten, die besten Ergebnisse. Bei ihnen trat 44% weniger Verfall an geistigen und motorischen Fähigkeiten auf. Die Patienten, die täglich 300 mg oder 600 mg CoQ10 erhielten, wiesen im Vergleich zur Placebo-Gruppeeine gewisse Verlangsamung der Krankheitsentwicklung auf, aber bei weitem nicht so stark wie bei jenen Patienten, die die höchste Dosis bekamen. Daraus haben die Forscher die Schlussfolgerung gezogen, dass CoQ10 in der täglichen Dosierung von 1200 mg sicher und gut verträglich ist.

 

Coenzym Q10:

Doctors Best Ubiquinol CoQ10 , 60 Softgels, 100 Mg                   Life Extension, Super Ubiquinol CoQ10, 100 mg, 60 Kapseln                    Abtei Coenzym Q 10 plus Zink, Vitamin B, C und E

Pränatale Vitamine (Orthomol, Femibion, Centrum, und Folsäure)

Orthomol Natal Tabletten/Kapseln Kombipackung, 30 Stück          Femibion Schwangerschaft 1 (800[my]g Folat) Tablet 60 stk           CENTRUM für Sie Caplette 60 St         FOLIO forte Tabletten 800 Folsäure, Vitamin B12 und Jod, 120 Stück

 

Bibliographie zum CoQ10 in Verbesserung der Eizellqualität:

  • Bentov Y, Esfandiari N, Burstein E, Casper RF. The use of mitochondrial nutrients to improve the outcome of infertility treatment in older patients. Fertil Steril. 2010 Jan;93(1):272-5.
  • Bentov Y, Yavorska T, Esfandiari N, Jurisicova A, Casper RF. The contribution of mitochondrial function to reproductive aging. J Assist Reprod Genet. 2011 Sep;28(9):773-83.
  • http://seronosymposia.org/documents/L16Casper.pdf?id=242
  • Liu M, Yin Y, Ye X, Zeng M, Zhao Q, Keefe DL, Liu L. Resveratrol protects against age-associated infertility in mice. Hum Reprod. 2013 Mar;28(3):707-17.
  • Liu S, Li Y, Gao X, Yan JH, Chen ZJ. Changes in the distribution of mitochondria before and after in vitro maturation of human oocytes and the effect of in vitro maturation on mitochondria distribution. Fertil Steril. 2010 Mar 15;93(5):1550-5.
  • May-Panloup P, Chrétien MF, Jacques C, Vasseur C, Malthièry Y, Reynier P. Low oocyte mitochondrial DNA content in ovarian insufficiency. Hum Reprod. 2005 Mar;20(3):593-7.
  • Santos TA, El Shourbagy S, St John JC. Mitochondrial content reflects oocyte variability and fertilization outcome. Fertil Steril. 2006 Mar;85(3):584-91.
  • Seifer DB, DeJesus V, Hubbard K. Mitochondrial deletions in luteinized granulosa cells as a function of age in women undergoing in vitro fertilization. Fertil Steril. 2002 Nov;78(5):1046-8.